Rosi Rund´s Flohmarkt

Mittwoch, 31. Oktober 2012

MMM31102012

 Lieber spät als nie :-)

Hier mein heutiges Outfit zum MeMadeMittwoch:






Schnitte:
Shirt: Syke von Schnittquelle, bereits hier vorgestellt; Stoff: Jersey vom Stoffhändler vor Ort
Rock: Ottobre ebenfalls hier vorgestellt, wollweißer Breitcord aus dem Bestand
Jacke: Bolero Mataro, ebenfalls von Schnittquelle; Baumwoll-Jersey, ebenfalls Bestand

Die Kombi trug ich heute den ganzen Tag und hab mich sehr wohl gefühlt. Vor allem das Shirt heimste einige Komplimente ein.

Sehr viel gibts dazu nicht zu schreiben, das nötige habe ich ebenfalls hier schon erwähnt :-)

Übrigens sehe ich den MeMadeMittwoch nicht als Ansporn, dafür extra neue Kleidung zu nähen, sondern eher dafür, zu zeigen, was ich alles nähe, bereits genäht habe und wie ich was kombiniere. Wenn ich dabei vor allem "Vollweiber" wie ich eins bin, inspiriere, freut mich das umsomehr. Natürlich ziehe ich gerne neu entstandenes Mittwochs an, aber bei mir ist jeder Tag MeMade, da ich nur noch wenig Kaufkleidung besitze.... Es geht hier um mein Hobby, welches mir Spass macht oder machen soll und mich nicht unter Druck setzen soll.

Nun geh ich noch bei den anderen Damen auf dem MeMadeMittwoch-Blog stöbern.

Liebe Grüße und einen schönen Abend

Katharina

Sonntag, 28. Oktober 2012

Wintermantel-SewAlong - ich hinke hinterher

Heute melde ich mich auch mal wieder zum Wintermantel-SewAlong. Geplant wäre heute ja eigentlich
"Dem Mantel Futter geben". Davon bin ich allerdings noch weeeeeit entfernt. Ich muss gestehen, ich habe heute erst die Vorder- und Rückenteile und den Reissverschluss eingenäht. Aber wo ist denn der extra dafür gekaufte schwarze teilbare Reissverschluss mit 60 cm??? Ich suche und suche und plötzlich fällt es mir wie Schuppen von den Augen.... den hab ich ja für die Winterjacke verwendet, die als Nebenprodukt entstand. Und somit musste ich auf einen kakifarbenen Reissverschluss aus meinem Bestand ausweichen. Das ist nicht weiter schlimm, denn mittlerweile ist mir der geplante Mantel eh zu schwarz.


Hier also das Rohgerüst. Das Teil ist schon verdammt weit, was widerum auch nicht schlimm ist, denn ich bin ja mit meinem Überlegungen schon vorangeschritten:
- der Mantel muss RICHTIG warm werden, denn so halbwarme Mäntel habe ich zur Genüge; das widerum bedeutet, dass das geplante Futter nicht geeignet ist, denn das ist nur ein dünnes Irgendwas:


Am liebsten würde ich den Mantel/Jacke mit was dickem Plüschigen füttern, Farbe passend zum Reissverschluss. Macht zwar sicher nicht schlank, aber warm :-)

Auf die Eingrifftaschen verzichte ich auch, ich kann mir eher was farbiges (den noch nicht vorhandenen Futterstoff) zum Aufnähen vorstellen.






Die Zeichnung und die Skizze stammen aus dem Buch Schnittkonstruktion in der Mode: Grundschnitte - von Theresa Gileweska. Ihr seht also, mein Projekt wird sich noch hinziehen, aber daran bin ich selbst schuld, wenn ich tausend andere Dinge nebenbei noch machen will :-)

Ich geh jetzt mal auf die Suche nach dem passenden Futterstoff, der in meinem Kopf rumschwirrt. Die anderen Wintermantel-Näherinnen, die sicher schon fast am Ziehl sind, seht Ihr hier

Liebe Grüße und viel Spass beim Stöbern.

Katharina

Mittwoch, 24. Oktober 2012

MMM24102012

Da ich heute früher Feierabend machen konnte, schaffe ich es tatsächlich, doch beim MeMadeMittwoch mitzumachen und endlich kann ich Euch meine Jacke als Tragefoto zeigen:






Schnitte:
Jacke: Ladelund von Schnittquelle, etwas verändert; Stoff: Rest des Steppstoffes für meinen Wintermantel-SewAlong, dessen geplante Jacke immer noch nur zugeschnitten hier liegt; Teile einer nie vollendeten Steppjacke vor einigen Jahren
Rock und Unterrock: Römö von Farbenmix, Stoff: Rock Cordstoff; Unterrock irgendein Baumwollbasist mit Spitzenborte
Leggings: Ottobre wie immer, Viskosejersey - woher der stammt, weiss ich nicht mehr
Wickeljacke (sieht man fast nicht): Schnitt Knipmode wie immer; Stoff - Mesh von Alfatex
Tuch: wieder nach einer Anleitung von Wollrausch.

Die anderen kreativen Frauen/Männer seht Ihr hier: MeMadeMittwoch.

Liebe Grüße und noch viel Spass beim Stöbern

Katharina

Dienstag, 23. Oktober 2012

Dienstagsoutfit

Hier auf die Schnelle ein Tagebild meines wollweissen Cordrocks mit dem braunen Shirt kombiniert, beides hatte ich gestern schon auf meiner Rosi Rund vorgestellt. Ich stelle immer wieder fest, sie hat meine Abmessungen - kein Wunder, hab sie ja auch so eingestellt - gnadenlos :-)





Ich wollte ja eigentlich meine braune Wolljacke dazu anziehn, aber mein Mann meinte, das passt schon alles viel zu gut zusammen, also hab ich mir meine grüne Strickjacke (natürlich auch selbstgestrickt) dazu geholt, hier das Ergebnis:




Und was sagt mir das? Ich sollte mehr bunte Jacken stricken....

Man beachte meine braune Strumpfhose mit Tupfen, die sieht man leider auf dem Foto nicht so gut.

Die Kombi trug ich heute den ganzen Tag und ich hab mich sehr wohl damit gefühlt. Das Kissen dahinter ist übrigens Olga`s Kuschelkissen, wenn sie sich mal tagsüber ausruhen möchte :-)

Liebe Grüße

Katharina

Sonntag, 21. Oktober 2012

Rosi Rund präsentiert.....die geballte Ladung :-)

...wie es scheint, ist meine Motivation wieder zurückgekommen, ich habe fast alles angefangene dieses Wochenende fertigstellen können. Meine Rosi Rund musste heute Modell stehen, aber da sie meiner Figur entspricht - nur eben das eine oder andere Speckröllchen bei ihr fehlt - dürfte das kein großes Problem sein. Das eine oder andere seht Ihr sicher als Tragsfoto beim MeMadeMittwoch oder bei anderen Gelegenheiten.

Hier mein erster Rock nach dem Schnittmuster Langeness von Farbenmix. Der Schnitt lag sicher schon ein Jahr und nachdem ich vor 14 Tagen einen schönen Rest Wollstoff mit Pepita in meinem Stoffgeschäft vor Ort ergattern konnte, nahm ich ihn endlich in Angriff. Der Stoff reichte natürlich nicht, ich wollte den Rock nicht zu kurz und mit Godets. So fing ich also das Stückeln mit Resten feinem Cordstoff an. Für den Saum fand ich noch passende Häkelspitze, somit siehts nicht ganz so elegant aus.

Rosi Rund trägt ihn hier noch nicht ganz ausgebügelt, aber ich war grad so im Foto-Schwung :-) Das passende Oberteil fehlt mir noch, mal sehen, was mir dazu einfällt.




Hier trägt die Madame ein Shirt nach dem Schnitt Syke von Schnittquelle. Die Syke und ich wollten nicht zusammenpassen - dann hab ich ihr einen Streifen braunen Jersey vorne und hinten verpasst und gut wars :-)
Der braune Cordrock entstand nach einem Schnitt aus einer älteren Ottobre 05/2008, Modell 12.



Und hier das Shirt von hinten. Besonders gut gefällt mir das Zipfelige an dem Shirt. Es ist ein toller Schnitt, einfach zu nähen und mit einem tollen Ergebnis. Und dass der Streifen nicht reingehört, wisst jetzt nur Ihr :-)


Da ich gerne kombiniere und noch einen Rest wollweissen Cordstoff zuhause hatte, entstand dieser dann auch noch.


Hier der wollfarbene Cordrock mit einem einfachen Shirt, genäht aus einem gesmokten Jersey:



Und zum Schluss zeige ich Euch noch meine Winterjacke, die als "Nebenprodukt" aus dem Wintermantel-SewAlong entstand. Der geplante Mantel/Jacke ist noch nicht fertig....

Verwendet habe ich hier den Schnitt Ladelund von Schnittquelle, ihn aber etwas verändert. Als Verschluss habe ich eine gerade Lösung gewählt und nicht diagonal, wie im Schnitt vorgesehen. Da ich auch noch einen Rest Zottelstoff fand, verlängerte ich die Jacke um ca. 20 cm und setzte einen Rest auch noch als Ärmelabschluss an. Die Kapuze war schon Bestand aus der ursprünglichen Steppjacke, die ich nie ganz fertig nähte, weil ich sie von Anfang an zu eng nähte.

Hier also von hinten:


Und hier von vorne. Die Jacke ist nicht schief, die Rosi Rund steht schief (wie ich halt auch meistens).
Das Tuch ist ebenfalls selbstgestrickt, passt zwar nicht hundertprozentig farblich dazu, aber wen störts? :-)



So, das war es!! Tja, meine Winterjacke ist wie oben bereits erwähnt, immer noch nicht in Angriff genommen, ich muss noch einen karierten Wollrock fertig nähen, vielleicht mir noch Gedanken über ein passendes Oberteil zu meinem Langeness-Rock machen und DANN.... mach ich vielleicht mit der Jacke weiter :-) So ein gemeinschaftliches Nähen ist halt einfach nichts für mich, ich fühl mich da immer unter Druck gesetzt und das ist kontraproduktiv für mich. Und da ich wochentags nicht täglich Zeit habe, meinen Blog zu pflegen, kommt so mancher Eintrag eben geballt.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag :-)

Liebe Grüße

Katharina

Mittwoch, 17. Oktober 2012

MMM17102012


Heute zeige ich Euch ein Wickelkleid aus einer Knipmode, welches ich Anfang des Jahres mal nähte und hier schon mal zeigte. Ich habs vergrössert, da der Schnitt wieder mal nur bis 46 geht - aber wahrscheinlich hätte ich mir das Vergrössern sparen können, weil ich es anschließend wieder enger nähen musste :-) Aber so ist das Leben. Das Kleid ist übrigens nicht zipfelig, ich steh nur wieder mal etwas schlampig - und lachen kann ich morgens um 6 Uhr auch noch nicht so richtig....
Da der Wetterbericht heute angenehme Temperaturen voraussagte, verzichtete ich auf dicke Strumpfhosen und trug nur eine Leggings - barfuß in Schuhen. Aber meine neue Strickjacke war ideal für die frischen 6°, die mir morgens an unserer Wetterstation angezeigt wurden. Leider kratzt sie, wie ich schon vermutet hatte. Hat jemand einen Tipp, was man mit kratzender Wolle machen kann? Eigentlich fühlt sie sich ja recht weich an, aber wenn die Wolle "Häarchen" hat, bin ich wohl doch etwas empfindlich.

Kleid: Knipmode 2011, Modell- und Ausgabenummer wieder mal nicht zur Hand, aber wenns jemanden interessiert, schaue ich gerne nach; Stoff: Jersey aus dem Laden vorOrt, lange gehütet
Leggings: Ottobre, Stoff: Viskose-Jersey von StoffundStil
Wickeljacke: Knipmode, Stoff: Mesh von Alfatex
Strickjacke: nach einer Anleitung von Drops, Modell Fudge, hier schon mal vorgestellt.

Heute moderiert Meike von Crafteln in ihrem schicken roten Kleid den MeMadeMittwoch.

Viel Spass noch beim Stöbern

Liebe Grüße

Katharina von "Rosi Rund"

Sonntag, 14. Oktober 2012

Rosi Rund, die Strickliesl :-)

...eigentlich sollte ich heute ja einen Beitrag zum Wintermantel-Sewalong schreiben - aber ich hatte meinen Mantel die ganze Woche  und auch am Wochenende nicht in der Hand...
...eigentlich wäre heute in Freising (vor meiner Haustür sozusagen) der Holländische Stoffmarkt, aber ich konnte mich nicht aufraffen, hinzufahren und diese Menschenmenge ertragen....
...eigentlich hab ich einen Römö zugeschnitten und einen Langeneß halb fertig genäht, aber mir fehlt momentan die Motivation, ich warte also darauf, dass sie wieder kommt....Ausserdem möchte ich mich nicht unter Druck setzen, nähen ist immer noch mein Hobby und soll mir Spass machen, nicht wahr?

Tja, was hab ich das ganze Wochenende gemacht? Gestrickt, entspannt, mit dem Hund spazieren gegangen und wieder gestrickt. Ach ja, gebacken habe ich auch - Hefezopf und Rohrnudeln - aber ohne Fotos.

Ein Strick-Projekt ist abgeschlossen, 3 Projekte sind angestrickt. Zuerst das abgeschlossene:


Die Jacke ist nach dieser Anleitung von Drops gestrickt Fudge. Den Kragen habe ich allerdings etwas verändert. hier seht Ihr eine Detailaufnahme (die Bilder sind etwas aufgehellt, sonst sieht man garnix):


Die Wolle stammt aus einem Shop von e*ay, Bärengarne Fred; sie lies sich gut verstricken, aber ich glaube, sie kratzt.... ach ja, und Knöpfe fehlen noch - das leidige Thema bei mir.

Aber nun gehts zu meinen neuen Projekten:

Für mich ist eine Jacke geplant, siehe Foto. Als Garn verwende ich das Drops for you # 2, auf dessen Lieferfähigkeit ich schon sicher einen Monat wartete. Letzte Woche kam es nun endlich, ich hab mich für die Farbe anthrazit entschieden, da ich dann farblich unabhängig bin. Es strickt sich gut und schnell. Die Originalwolle wollte ich nicht benutzen, da sie einen stolzen Preis von knapp 14€ /100g hat - war mir dann doch zu teuer :-)



Als nächstes habe ich einen Pulli für meinen Mann angestrickt. Es handelt sich um ein Lana Grossa Modell. Als Wolle wurde die Alta Moda Alpaca von Lana Grossa vorgeschlagen. Aus dieser Wolle hatte ich meinem Mann schon mal einen Pulli gestrickt, der fusselt. Er zieht meine selbstgestrickten Sachen gern und oft an, also muss eine strapazierfähigere Wolle her, was gar nicht so einfach war. Ursprünglich entschieden wir uns für die Lang Omega +, die haben aber Lieferschwierigkeiten vor allem in schwarz. Gestern wurden wir dann
hier fündig und haben uns für die Online Montego entschieden.


Und damit`s mir beim Stricken nicht langweilig wird, sind doch auch noch 4 Knäuel Wolle für einen Rüschenschal in die Tüte gehüpft.


Und nun geh ich wieder auf meine Couch und stricke - mal sehen, für was ich mich entscheide :-)

Liebe Grüße und einen schönen Sonnabend wünscht Euch

Katharina von "Rosi Rund"

Mittwoch, 10. Oktober 2012

MMM 10102012

..... ist denn schon wieder Mittwoch?

Bin heute etwas schreibfaul, gibt aber auch nicht viel zu erzählen über mein heutiges MeMade-Outfit. Rock und Jacke sind oftgenähte Basics und rot und grau sieht immer seriös aus :-) Ungewöhnlich ist nur mein selbstgestricktes Tuch - bin ja nicht so der Tuchfan und mags lieber offen um den Hals :-). Aber morgens zum Autofahren ists ideal. Hab ich schon erwähnt, dass ich den Bolero oft nähe???? Geht mir wie bei meinen Wickeljacken, ich hab ihn schon fast in jeder Farbe.



Schnitte:
Rock: Wickelrock aus Ottobre 2/2012, gefüttert mit rotem Futterstoff
Jacke: Bolero Mataro von Schnittquelle
Rüschen-Tuch: selbstverständlich selbstgestrickt nach einer Anleitung von hier 
Shirt: gekauft
Strumpfhose: C+A
Unterwäsche: memade

Die weiteren Modells seht Ihr hier: MeMadeMittwoch.

Liebe Grüße und noch viel Spass beim Stöbern

Katharina von "Rosi Rund"

Dienstag, 9. Oktober 2012

Kleider, Kleider, Kleider....

Heute möchte ich Euch mal zwei Kleider von mir zeigen, die schon vor einiger Zeit entstanden sind.

Als erstes seht ihr ein Kleid nach einem Model aus der Knip 10/2012. Das Kleid hatte ich im letzten Jahr genäht - vor meiner Bloggerzeit. Da es ein relativ warmer fester Jersey ist, ist es als Sommerkleid nicht tragbar - aber jetzt kommt die Zeit dafür. Im Sommer hatte ich hier schon mal eine andere Version vorgestellt.





Und hier seht ihr ein Tragebild aus meinem missglückten Knip-Kleid, welches ich hier schon mal vorgestellt hatte. Vielleicht sollte ich doch auf den Gürtel verzichten und mich mal wieder in meine "Schlangwäsche" quetschen :-))




Liebe Grüße und einen schönen Abend

wünscht Euch

Katharina von "Rosi Rund"

Sonntag, 7. Oktober 2012

Wintermantel-Sewalong Teil 4: Zuschneiden und Einlage - und das "Nebenprodukt"






Heute gehts ums Zuschneiden und Einlage aufbügeln. Ich kann Euch leider nichts neues berichten, da mein geplanter Wintermantel bereits seit letzten Sonntag zugeschnitten ist. Einlage verwende ich keine - ist das schlimm? Ich mag Einlage einfach nicht und ich denke, ich brauche auch keinen für meinen Stoff. Wird ja nur ne Steppjacke, kein perfekt sitzender und fallender Wollmantel....

Hier nochmals zur Erinnerung die Jacke, die es werden wird:



Weiter als zum Zuschneiden für meine Jacke bin ich nicht gekommen, denn wie beim letzten Mal hier bereits berichtet, stellte ich ja fest, dass ich zuviel Steppstoff gekauft hatte und habe zusammen mit diversen Resten noch eine weitere Jacke zugeschnitten. Es ist passiert, was ich befürchtet hatte: bei Terminvorgaben lasse ich mir Zeit, weil es "ja noch nicht eilt" und so habe ich mich um die ungeplante Jacke gekümmert - ein Nebenprodukt sozusagen :-)

Was soll ich sagen? Die Jacke ist fertig und wartet darauf ausgeführt zu werden. Aber es ist einfach nicht kalt genug. Gestern abend hatte es um 20 Uhr noch 18 ° hier in Bayern. Heute regnet es zwar, aber es ist immer noch lauwarm. Also kann ich Euch von meiner NICHTWINTERMANTELSEWALONG-Jacke nur ein Foto des unfertigen Produkts auf meiner Rosi Rund zeigen.


Mittlerweile ist sie fertig - näheres gibts ein anderes mal.

Und nun schau ich mir bei LUCY , die den 4. Teil moderiert, die Ergebnisse der anderen Damen an.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

Katharina von "Rosi Rund"

Mittwoch, 3. Oktober 2012

MMM 03102012 und die never ending story...

.... ich habs geschafft und kann heute wieder am MeMadeMittwoch teilnehmen. Hab ja fast nicht mehr daran geglaubt, denn meine Nerven wurden beim "Foto-Shooting" mit meinem 16-jährigen Sohn auf eine harte Probe gestellt.
Nach wie vor treibt sich mein Mann in Italien rum - MIT Digi-Cam.
Also bat ich meinen Sohn, mit meinem Handy ein paar Fotos von mir zu machen - einmal mit und einmal ohne Jacke.

Aber seht selbst - ich warne Euch vor, soviele Bilder gibts selten bei mir:

"Joseph, machst Du ein paar Fotos von mir?"
"Ja, Mama, gleich...."
5 min später... er kommt endlich aus seinem Zimmer, inspiziert erst mal mein Handy und klickt. Ich stehe bereits in Pose, habe ein freundliches Lächeln aufgesetzt und....




"Joseph, Du sollst mich fotografieren und nicht das Tischbein."
"Hab ja nur geschaut, obs geht...."



"Joseph, nicht die Olga fotografieren sondern mich mit meinen Kleidern...."
"Die ist aber soooo süss!!! Und warum Deine Kleider? Brauchst Du die Fotos für Deinen Blog? Heute ist MMM, gell?" und grinst recht frech.
(He, ich bin ganz überrascht, mein Sohn weiss, was der MMM ist.)





Foto Nr. 1 von MIR hat also endlich geklappt, ich hole meine Jacke, in der Zwischenzeit fotografiert er wieder mal unsere Olga.







"Joseph, Du sollst nicht ständig die Olga fotografieren, sondern mich!"
"Die ist aber schöner als Du!"
(Danke mein Sohn, ich hab Dich auch lieb!!)

"Übrigens brauch ich 2 Fotos, einmal mit und einmal ohne Jacke, ok?"
"Jaaaaa Mama, ich weiss!!!" (klingt leicht gereizt....)





Hier seht ihr mich mit Jacke, aber ich war zu langsam, er fotografierte schon, als ich sie grad in der Hand hielt.



Hat wohl zu lang gedauert bis ich die Jacke anzog, zwischendruch mal wieder schnell die Olga....



So und hier endlich mit Kleid und Jacke, verwackelt, aber komplett drauf.

Die vielen Bilder zwischendurch erspare ich Euch, sonst würdet Ihr wohl meine ganze Kücheneinrichtung sehen - das hier war nur ein kleiner Teil:-)



 Das Foto von der Ärmelraffung hab ich dann selbst gemacht, ging schneller :-)

Nun zum Outfit:
Schnitt:
Tunika: Timeless & cozy aus der aktuellen Ottobre 05/2012
Bolero: Mataro von Schnittquelle
Leggings: Ottobre

Stoff:
Baumwolljersey aus meinem Fundus

Die Leggings und der Bolero sind vielgeliebte Schnitte von mir.
Bei dem Schnitt Timeless & Cozy musste ich ziemlich rumbasteln. Ich hab den Schnitt zu groß gewählt, da ich in diversen Blogs bereits las, dass die Tunika ziemlich eng ist an unterschiedlichen Stellen. Das Ergebnis war, dass die Tunika meilenweit zu groß war, ausser die Ärmel, die sind etwas eng und lang. Beim Tragen werden sie allerdings weiter. Wegen der Länge habe ich dann eine Raffung mit Famolon-Band angebracht, so passts.
Das Kleid selbst hab ich sicher um 4 cm je Seite enger genäht.
Am Saum verwendete ich Famolon-Band und als Abschluss noch schwarze Spitze.

Die anderen MeMadeMittwoch- Modells von heute seht Ihr hier.

Liebe Grüße und einen sonnigen Feiertag

Katharina von "Rosi Rund"