Rosi Rund´s Flohmarkt

Mittwoch, 27. Mai 2015

MMMM 27.05.2015

Spät ist es heut geworden, aber ich wollte doch mein neues verdrehtes Snoet-Shirt/Kleid von leni-pepunkt.de vorstellen, gesehen unter anderem bei Kathinka auf Wedelblog.de.

So ein Teil wollte ich auch haben. Und hier seht Ihr es :-) Der Ausdruck und das Zusammenkleben war eine kleine Herausforderung aber es hat sich gelohnt. 50 Seiten müssen erst mal geklebt werden :-)

Ich habe die Grösse XXXL gewählt weil ich mir dachte, lieber zu groß als zu klein - und tatsächlich, ohne Gürtel hält es leider nicht an der Hüfte. Macht aber nix, den Gürtel sieht man nicht. Beim nächsten Snoet, das sicher folgen wird, werde ich eine Grösse kleiner wählen.

Dies hier ist übrigens meine zweite Snoet - pink, passend zu meiner neuen Brille :-)










Hier seht Ihr übrigens meine erste Snoet, ist allerdings ein schlechtes Handy-Bild. Ich werde nicht mehr zum Starfotografen befürchte ich :-(




Ich bin begeistert von dem Schnitt, wenn man den Dreh raus hat, ist es ruck-zuck genäht. Und es verdeckt das eine oder andere Pölsterchen.

So und nun schnell ab damit zum MeMadeMittwoch-Blog, auf dem sich wieder viele gut gekleidete Damen versammeln.

Viele Grüße

Katharina

Donnerstag, 21. Mai 2015

Rums am 21.05.2015



Noch schnell zu RUMS bevor die Tore schließen :-)


Heute zeige ich Euch mein "Rollerkleid" - genäht bereits vor Monaten, aber noch nicht vorgestellt. Heute trug ich es im Büro  und abends machte ich noch schnell das Foto. Seh also nicht mehr ganz so fit aus. Das nächste mal werde ich es auch mit einem Gürtel versuchen....




Hier ein Detailfoto des Baumwollstoffes:



verwendeter Schnitt:


Simplicity 1459 Misses' & Miss Petite 1950's Vintage Dress


Leider fällt der tolle Kragen nicht sonderlich auf, beim nächsten Kleid werde ich Kontraststoff dafür verwenden. Gerade fällt mir noch ein, dass ich für den Rock einen anderen Schnitt genommen habe, da mir dieser zu sehr eingereiht war - man muss ja seine Hüften nicht noch besser betonen :-)

Viele Grüße

Katharina



Mittwoch, 13. Mai 2015

MMM 13.05.2015

Das Motto des heutigen MeMadeMittwoch sind Wickelkleider und Pseudowickelkleider, da bin ich natürlich auch dabei und möchte Euch mein Pseudowickelkleid nach dem Schnitt Vogue V1027 DKNY  zeigen. Ich weiss nicht, wie lange ich diesen Schnitt schon hier liegen hatte - sicher schon fast 2 Jahre. Und seitdem bin ich auf der Suche nach dem passenden Stoff - kennt Ihr das auch? Ausserdem erschreckte mich immer der enorme Stoffverbrauch - 3 Meter sind nicht wenig - und wenns mir dann nicht steht???

Und tatsächlich, in meinem Urlaub hab ich IHN gefunden, den Stoff aus dem dieses Kleid werden sollte. Überall wurde zwar geschrieben, dass es einfach zu nähen sei. Aber ein Kleid welches soooo gut aussieht sollte einfach zu nähen sein??

Nachdem ich im MeMadeMittwoch-Blog das Thema las, nahm ich mir ein Herz und nähte endlich das Kleid. Nun, ich glaube ich habe keine 3 Stunden mit Zuschnitt und nähen verbracht. Es flutschte tatsächlich.

Hier nun mein Foto - welches bereits vor ein paar Tagen entstand (und auch der Post - Ihr wisst, meine Zeitprobleme....)


Ich liebe es jetzt schon - wirklich!!! Es trägt sich traumhaft und es macht schlank!!! Denn ich bin tatsächlich nicht so schlank wie auf dem Foto.

Stoff: ein toll fallender Viskose-Jersey aus zwei Restcoupons a`1,5 m vom Stoffhändler vor Ort. Man sollte einfach mehr Zeit zum Stöbern haben :-)

Schnitt: Vogue V1027 DKNY, Grösse 22. Die Anleitung selbst ist zwar in englisch, aber leicht zu verstehen, da gut bebildert.
Änderungen: das Oberteil habe ich um 6 cm verlängert und die dadurch entstandene Mehrhöhe am Wickelteil ins Rockteil gezogen. Hat zusätzlich den Vorteil, dass vorne nichts aufklappt. Ansonsten KEINE Änderungen, ist das nicht ein Traum? Auch an der Originallänge des Rockteils habe ich nichts verändert, die Länge gefällt mir so, theoretisch ist er sogar 6 cm länger aufgrund der Oberteilverlängerung.
Irgendwo sollte ein Gummiband rein, darauf habe ich verzichtet. Ich hatte in diversen Blogs gelesen, dass es nicht nötig sei und mich mit dem Thema nicht weiter befasst.
Fazit: der Schnitt ist wirklich einfach umzusetzen und steht tatsächlich jeder Figur, Stoff für das nächste Kleid(er) liegt schon hier :-)

Die passende Jacke hatte ich bereits im letzten Jahr nach der Anleitung von "von Hinterm Stein, sea-breeze" gestrickt - hier schon mal gezeigt.

Und nun bin ich gespannt, welche Wickelkleider, sei es nun echte oder pseudo ich heute auf dem MeMadeMittwoch-Blog entdecken kann.

Viele Grüße

Katharina

Sonntag, 10. Mai 2015

Muttertagsausflug mit Sohnemann :-)

Tja, man glaubt es kaum, mein fast 19-jähriger Sohn macht heute einen Ausflug mit seiner "alten"Mutter :-) Wir besuchen seine Cousine und meine Nichte in München, sie bloggt übrigens auch - auch wenn momentan Sendepause ist - guggst Du hier -> falls es jemanden interessiert :-)

Hier nur auf die Schnelle ein Foto, bevor die Reise nach München losgeht - ich wollte die Gelegenheit nutzen und ein Tragebild meiner Tunika nach dem Butterick-Schnitt von Katherine Tilton zeigen, welche ich hier schon mal kurz vorgestellt hatte:




Die Hose habe ich gestern noch schnell nach dem Schnitt Dianah von SO!-Pattern genäht. Ich kürze den Schnitt auf 3/4-Länge - mein absoluter Sommer-Hosen-Schnitt :-)

Das wars dann auch schon wieder - wünsche allen - besondern den Müttern - einen wunderschönen Sonntag.

Viele Grüße

Katharina


Mittwoch, 6. Mai 2015

MMM am 06.05.2015

So, noch auf die Schnelle reihe ich mich ein in den MeMadeMittwoch-Blog und möchte Euch meine Probebluse nach dem Schnitt 135 BurdaStyle 06/2014 zeigen.
"Weite Bluse" steht da als Überschrift aber dass sie soooo weit ist, dachte ich nicht.








Vielleicht ist auch der Stoff nicht geeignet, es waren wieder diverse Restbestände (Mädchenstoffe) aus Baumwolle, die ich gerne mal als Probemodell verwende. Oder ich habe einfach die falsche Grösse gewählt. Grundsätzlich finde ich den Schnitt interessant, ich werde ihn evtl. nochmal aus einem "Flatterstoff" und eine Nummer kleiner nähen.

Da heute keine besonderen Termine anstanden, wagte ich es und die Bluse durfte mich ins Büro begleiten. Figurfreundlich würde ich sie nicht bezeichnen, mancher würde wohl sagen (oder zumindest denken) : "Ein Kreuz wie ein Stier" :-))

Und nun viel Spass beim Stöbern wie immer mittwochs auf dem MeMadeMittwoch-Blog.

Viele Grüße

Katharina