Rosi Rund´s Flohmarkt

Montag, 10. Oktober 2016

Wintermantel-Sew-Along-2016 Teil 2


Weiter gehts mit dem 2. Teil des diesjährigen Wintermantel Sew Alongs auf dem MeMadeMittwoch Blog

Meine Pläne habe ich natürlich wieder umgeschmissen :-) Und nun habe ich mich entschlossen folgenden Schnitt zu nehmen:


Der Schnitt liegt schon einige Jahre bei mir rum, ich wollte ihn schon 2014 im Rahmen des damaligen Sew Alongs nähen. Es handelt sich um den Mantel 622003 von Zwischenmass, den es mittlerweile nicht mehr gibt. Mit den Zwischenmass-Schnitten habe ich durchgehend gute Erfahrungen gemacht. Bei dem ursprünglich geplanten Burda-Mantel befürchtete ich, dass ich noch runder aussehe als eh schon :-)

Der Schnitt ist ausgeschnitten, etwas angepasst und der Mantel zugeschnitten. Ich habe ihn um 25 cm verlängert, da ich einen langen Mantel haben wollte, nun geht er fast bis zum Knöchel. Hinten sieht der Schnitt einen Gehschlitz vor, den ich natürlich belassen habe. Noch überlege ich, ob ich die Blenden in einer anderen Farbe gestalte. Futterstoff habe ich noch keinen, hier habe ich noch keinen passenden gefunden. Und genäht habe ich noch keine einzige Naht - ich kann mich noch nicht dazu aufraffen :-)

Hier nochmal mein Stoff zur Erinnerung:



So, das ist nun meine Entscheidung :-) Und nun verlinke ich mich noch schnell auf dem Me Made Mittwoch Blog bevor die Schotten dicht machen. Und da habe ich doch gesehen, dass dieses Jahr ein paar Rote Mäntel entstehen :-) Beruhigend für mich - und ich werd jetzt noch etwas stöbern und mich für die Futterstoff-Wahl inspirieren lassen. Noch bin ich am Überlegen, ob ich eine Klimamembran von Aktivstoffe einbauen soll - so wie ich es bei der Jacke meines Mannes gemacht hatte.

Viele Grüße und einen guten Start in die Woche.

Katharina



Sonntag, 25. September 2016

Wintermantel-Sew-Along 2016



Der Wintermantel Sew Along 2016 startet!!!

Dieses Jahr bin ich auch wieder dabei, Zeit hab ich zwar wenig, aber es wird schon klappen :-) Denn einen Wintermantel wollte ich mir dieses Jahr auf jeden Fall nähen - Betonung liegt auf MANTEL!! Keine Jacke, kein schnelles Projekt, sondern richtig durchdacht. Und da kam es grade recht, als ich las, dass der Sew Along startet.

Pläne habe ich mir natürlich auch schon gemacht, die sind aber noch nicht ausgereift. Hier hoffe ich natürlich auf Inspiration hier.

Stoff habe ich bereits in ausreichender Menge:

hier wieder mal ein Schnäppchen aus dem örtlichen Stoffgeschäft





Futterstoff habe ich noch nicht - hier bin ich unschlüssig, ob er etwas wärmer werden soll oder nur gut aussehen :-) Und dann natürlich die Farbe......es soll ja schon etwas Kontrast sein

Einen Schnitt habe ich auch schon gefunden, aber aber ich bin noch auf der Suche nach einem Egg-Shape-Schnitt. Bei denen von Burda gefällt mir entweder die Kragenlösung oder die Größe nicht....aber vielleicht werde ich ja Dank der Inspirationen hier fündig :-)


Quelle: Burdastyle.de



Und nun lasse ich mich inspirieren von den anderen Teilnehmern -> hier.


Viele Grüße

Katharina


Freitag, 12. August 2016

HerrMann im August - die Herrenjeans und ein Monstershirt

Monika von wollundstoffix ruft monatlich zum HerrMann auf. Hin und wieder benähe ich ja auch meinen Mann und da ich momentan im Jeans-Nähfieber bin, hat mein Göga auch eine neue bekommen.

Also hab ich mich auf die Suche nach einem coolen Herren-Jeans-Schnitt gemacht. Viel wird ja nicht angeboten, die Burda-Schnitte waren mir irgendwie zu altbacken und langweilig. Fündig geworden bin ich dann bei 1083, einem Jeanshersteller aus Frankreich. Er bietet auch 3 sogar kostenlose Schnittmuster an, eines davon für Herren.
Frazösisch spreche ich nicht, die Anleitung ist ausserdem sehr dürftig, aber als "alter Jeansnähhase" (immerhin hab ich in den letzten Wochen 4 Jeans genäht :-) ) kam ich gut ohne zurecht. Bei der Grössenermittlung hab ich mich an seine aktuelle Jeansgrösse gehalten. Und was soll ich sagen, sie passt mit nur minimalen Änderungen.

Und hier kommt sie nun - zusammen mit einem neuen T-Shirt nach dem Schnitt Föhr von Schnittreif. Ich bin ehrlich - der Shirtstoff hätte eine Unterbüx für meinen Sohn werden sollen, der Stoff war meinem 20-jährigen doch zu kindisch. Aber meinem Mann gefällt er.










Hier nochmal der Link des Hosenschnittes, ihr müsst ganz nach unten scrollen zu "KIT ZÈRO KILOMÉTERS. Ich habe den Schnitt 101BRUT13 gewählt.

Was Hosen betrifft, hat mein Mann konkrete Vorstellungen, da darf nix "used look" sein, sie muss eng sitzen aber nicht zu eng, Bein gerade, keine Schnörkel. Umso mehr freut es mich, dass sie seinen Erwartungen entspricht und ich auf einen tollen Hosenschnitt gestoßen bin.

Und ich? Ich hab mir jetzt die Ginger-Jeans von Closetcasefiles bestellt und begebe ich heute auf die Suche nach einem passenden Jeansstoff, nicht zu schwer, mit Stretchanteil.

Viele Grüße


Katharina


Dienstag, 19. Juli 2016

Jeans-Sewalong - das Finale


Marina von Metterlink ruft zum Finale auf.

Jeans Nr. 1 ist fertig und wurde schon getragen. Es ist der Boyfriendschnitt von Leni.pepunkt

Hier erst mal ein paar Tragefotos:





Jeans Nr. 2 ist ebenfalls am Wochenende fertig geworden. Tragefotos gibts aktuell noch keine, weils mir momentan zu warm für Jeans ist. Mein Jeansstoff ist etwas schwerer und mit Stretchanteil. Aber überraschenderweise war meine Wahl nicht so schlecht, denn Jeans Nr. 1 ist wider Erwarten nicht von den Hüften gerutscht, obwohl ja Stretch dazu neigt, sich sehr auszudehnen :-)

Hier aber nun ein paar Fotos der Morgan Boyfriendjeans von Closetcase, hier habe ich definitiv zu groß genäht und versucht, zumindest die Beine etwas schmäler zu machen. Ausserdem ist der Schnitt für Stoff ohne Stretchanteil gedacht, das hatte ich natürlich nicht bedacht.






Für beide Hosen hatte ich insgesamt 3 m Stoff zur Verfügung, leider hats für den Bund der 2. Hose nicht mehr gereicht. Hier habe ich einen Rest meines Camouflage-Jeansstoffes verwendet.
Sogar Nieten habe ich angebracht, dies möchte ich bei Jeans Nr. 1 auch noch ergänzen. 

So, nun nochmal vielen Dank an Martina von metterlink.de für Ihre Mühe und die Inspirationen bei der Moderation des Jeans-Sewalongs. Hier nochmal der Link zu ihr :-)

Viele Grüße

Katharina

Mittwoch, 6. Juli 2016

MMM 06.07.2016

Lang lang ists her dass ich beim MMM mitgemacht habe. Aber heute nutze ich die Gelegenheit und zeige meine neue Jeans an der Frau, entstanden beim Jeans-Sewalong bei Metterlink.



Die Boyfriendjeans nach dem Schnitt von Leni.pepunkt - sitzt, passt, wackelt und hat Luft. Der Stoff ist noch etwas steif, aber das wird sich nach mehrmaligem Waschen ändern hoffe ich. ich verrmute, ich habe eine zu große Grösse gewählt und befürchte, sie wird im Laufe des Tages ziemlich nachgeben.

Das Shirt entstand nach dem Schnitt La Alizea von Schnittgeflüster.

Die anderen MeMadeMittwoch-Mädels könnt Ihr wie immer hier sehen.

Viele Grüße

Katharina

Sonntag, 3. Juli 2016

Jeans-Sewalong: Nähen



Heute gehts weiter mit unserem Jeans-Sewalong, welchen Marina von Metterlink.de organisiert.
Heutiges Thema: Nähen

Voller Stolz kann ich Euch mitteilen, dass Jeans Nr. 1 heute fertig geworden ist:




Hier seht ihr sie - ungebügelt. Bügeln geht leider grad nicht, weil meine Bügelstation im Wohnzimmer steht und das ist von meinem Mann belegt, der Formel 1 schaut. Meine LauraStar macht doch einen gewissen Lärm - und der stört beim Runden fahren :-)

Änderungen:
bei der Anprobe stellte ich fest, dass der Bund für mich zu kurz ist, somit habe ich die volle Breite, die eigentlich umgeschlagen hätte werden sollen, als Bundbreite verwendet und einen schönen Blümchenstoff als Beleg verwendet.


Am Bund habe ich Druckknöpfe angebracht, ich hab mich echt nicht getraut, Knopflöcher zu nähen und Jeansknöpfe zu verwenden.....
Ach ja, nachdem ich relativ kurze Beine habe und die meisten Hosen zu lang sind, habe ich den Schnitt vor dem Zuschneiden gekürzt - ich glaub fast etwas zu kurz...
Ansonsten passt die Hose perfekt, sie soll ja nicht hauteng sein, sondern schön locker sitzen.

Nieten sind noch keine angebracht, vielleicht ergänze ich das noch.

Und weils so schön war, hab ich mir gleich noch ein Shirt dazu genäht :-) Schnitt LaAlizea von Schnittgeflüster. Meine 5. Version übrigens, zweimal Webware, dreimal Jersey. Ich mag ihn :-)


Nächstes Wochenende beginne ich dann mit Hose Nr. 2 - die Morgan Boyfriend von Closet case. Bin schon gespannt, wie die zu nähen geht.

Den Boyfriend-Schnitt von Leni.Pepunkt kann ich nur empfehlen und ich denke, damit wird noch die eine oder andere Hose entstehen - Stoff genug hätte ich, wenn auch kein Jeansstoff.

Marina zeigt ja heute die Kappnaht, ich hab meine Zierstiche mit dickem Nähgarn genäht, ich glaub die Kappnähte sind mir zu aufwendig. Obwohl, vielleicht wirds im Büro ja irgendwann etwas ruhiger und ich habe mehr Muse, mich bei der nächsten Jeans den Kappnähten zu widmen.

Die Fortschritte der anderen Jeansnäherinnen könnt Ihr bei Martina aka Metterlink.de bewundern.

Viele Grüße und einen schönen Sonntag

Katharina

Sonntag, 26. Juni 2016

Jeans-Sewalong: Zuschnitt



So, heute gehts weiter bei Marina von metterlink.de und dem Jeans-Sewalong. Der Zuschnitt ist unser Thema heute. Zugeschnitten hatte ich ja letzte Woche bereits beide Hosen. Zur Erinnerung: mein Plan sind die Boyfriend-Jeans von Leni.pepunkt und von Closet Case.
Mittlerweile ist mein bestelltes Zubehör ebenfalls eingetroffen:


Heute wollte ich unbedingt weitermachen und hab mir überlegt, mit welcher Jeans ich beginnen soll. Meine Wahl ist dann auf die Boyfriend-Jeans von Leni.pepunkt gefallen. Erstens ist die Anleitung auf deutsch und sie erscheint mir nicht so kompliziert zu nähen zu sein.
Also erst mal alle Teile versäubert - ich hab mich bewusst für orange entschieden, da ich auch die Steppnähte in einem Orangeton machen werde und u. U. die Hose auch aufkremple.


Die vorderen Taschen sind genäht und abgesteppt


...die hinteren ebenfalls - allerdings ist das Bild unscharf, drum erspar ich Euch das :-)

...der Reissverschluss eingenäht (die Leni.pepunkt ist mit RV und die Closetcase mit Knöpfen geplant)...aber ich merke schon, dass Jeans-RV-nähen muss ich noch üben:


...und zusammengesteckt ist sie auch schon



.. und jetzt mag ich nicht mehr :-)

Es macht Spass, die Jeans zu nähen, der Schnitt gefällt mir sehr gut und ich glaube, sie passt auch :-)
Leider konnte ich sie noch nicht probieren, aber man hat ja irgendwie ein Augenmass obs zu groß oder zu klein ausfällt. Nächste Woche werde ich es feststellen.

Steppnähte habe ich wie gesagt erst ein paar gemacht. Und drum freue ich mich nach wie vor auf die Tipps von Marina.

Und wie Frilufa so schön schreibt, es macht plötzlich wieder Spass zu bloggen :-)

Hier nochmal der Link zum Jeans-Sewalong bei Marina aka metterlink.de

Viele Grüße

Katharina

Sonntag, 19. Juni 2016

Jeans-Sewalong: Stoffe und Nieten







Erst mal danke für die zahlreichen Kommentare zu meiner neuen Frisur :-) Es war an der Zeit, dass ich mich wieder verändere und eigentlich wollte ich kurze graue Haare haben. Aber da ich dunkelhaarig mit einzelnen grauen Haaren bin, musste erst mal blondiert werden und dann grau gefärbt. Die graue Farbe hält bei mir nur max 14 Tage, dann sind sie wieder blond - drum reihe ich mich jetzt auch in die Blondinen ein. Und nie nie wieder mache ich Blondinenwitze, weiss ich doch jetzt, welche Qualen man über sich ergehen lassen muss, um endlich blond zu sein :-))

So, nun aber zum eigentlichen Thema - unser Jeans-Sewalong bei Metterlink. Ich war fleissig gestern und heute. Wie ja schon beim letzten Mal erwähnt, möchte ich zwei Hosen nähen. Beide Hosen sind nun zugeschnitten und warten auf weitere Anweisungen :-) Nähgarn, Jeansknöpfe, Reissverschluss und Nieten sind bestellt und werden wohl im Laufe der nächsten Woche eintreffen. Auf Vlieseline verzichte ich, ich mag es nicht, wenn der Bund so steif ist. Für die Taschenbeutel habe ich Reststoffe aus meinem Bestand verwendet.


Hier noch ein paar Bilder:

Zuschnitt Boyfriend-Jeans

Zuschnitt Morgan-Jeans


Und weil ich grad im Jeans-Fieber war, hab ich auch noch meine alte Girlfriend-Jeans geflickt. A bisserl balla balla bin ich ja schon, erst mach ich mir die Mühe, Löcher reinzukriegen und jetzt nähe ich sie wieder zu :-)


Anmerkung: ist es gewollt, dass der Flicken so unordentlich aussieht - hier noch ein Foto von der ganzen Jeans:



Liebe Marina, vielen Dank für Deinen ausführlichen Post. Ich bin gespannt auf Deine nächsten Tipps, speziell in Bezug auf die Absteppungen. Und hier nochmal der Link für den Jeans-Sewalong.

Viele Grüße

Katharina



Sonntag, 12. Juni 2016

Jeans-Sewalong - Schnitte




Ja, es gibt mich noch - und ja, ich nähe auch noch. Wenn auch nur eingeschränkt, da mein neues Aufgabengebiet in meiner alten Firma mich ziemlich fordert. Ich bin nur seit Monaten zu lustlos um auch noch zu bloggen.

Aber der Jeans-Sewalong bei Metterlink hat mich gereizt. Schon vor Ankündigung des Sewalongs war ich auf der Suche nach einem schönen Boyfriend-Jeans-Schnitt.

Im letzten Jahr nähte ich 4, nein 5 Variationen des Girlfriend-Jeans-Schnittes von Schnittherzchen, hier ein paar Fotos davon:



Aber jetzt schreit mein Nähherz nach einem neuen Schnitt. Und nun habe ich hier gleich zwei Schnitte liegen, die neue Boyfriend-Jeans von Leni.punkt und die Morgan Boyfriend-Jeans von Closetcase.

Auch einen Jeansstoff habe ich gestern gefunden auf dem deutsch-holländischen Stoffmarkt in Ingolstadt, den ich zusammen mit meiner liebreizenden Schwester besuchte. Der Stoff hängt mittlerweile gewaschen auf der Leine - leider im Keller, da es hier ständig regnet.

Der erste Schnitt ist auch bereits abgepaust, ich habe mich vorab für den Boyfriend-Schnitt von Leni.punkt entschieden, da ich einen stretchigen Stoff habe. Gewählte Grösse 50!!!, ich hab mich an der Maßtabelle orientiert.

Ich bin neugierig, wer alles an dem Jeans-Sewalong teilnimmt und hoffe, dass ich die Termine einhalten kann. Mein Plan wäre ja, beide Hosen zu nähen, aber ob ich mir da nicht zuviel vorgenommen habe?
Auf jeden Fall möchte ich mich bei Marina von Metterlink bedanken für Ihre Inspiration und hier nochmal der Link auf den Sewalong :-)

Viele Grüße
Katharina


Mittwoch, 10. Februar 2016

Me Made Mittwoch am 10.02.2016

Tja, mein Urlaub ist vorbei, ich bin wieder beim ganz normalen Wahnsinn gelandet. Drum gibts heute auch erst ganz spät noch schnelle Bilder zum MeMadeMittwoch.

Hier meine Walkjacke Josephine von StyleArc an der Frau - hier schon mal vorgestellt.


Unten drunter trage ich eine Bluse Jasmine von Colette Pattern. Ich hab sie schon im letzten Jahr aus einem Erbstück-Stoff meiner Mutter genäht. Und dazu meinen neuen Rock Alix, den ich auch schon hier vorgestellt hatte. Das Foto ist vor 30 min entstanden, ich bin erstaunt, wie wenig der Rock knittert. Er ist aus meinem Bestand und war ein Geschenk meines Sohnes - und dehnt sich nicht einen Millimeter. 


Auf den Kopf verzichte ich heute, nach 12 Std. Büro sieht er nicht mehr so herzeigbar aus. Und die Schuhe hab ich zwar noch an, aber hab gesehn, dass die Schnürsenkel offen sind :-) Man verzeihe mir.

Was kreative Frauen heute alles trugen, seht Ihr wie immer auf dem MeMadeMittwoch-Blog.
Viel Spass beim Stöbern

Katharina

Donnerstag, 4. Februar 2016

Ich bin im Urlaubsmodus - Teil 3

der letzte Teil -versprochen :-)

Zwei Dinge möchte ich Euch noch zeigen.

Als erstes was genähtes natürlich.

Ein leichtes luftiges Sommerblüschen :-)) Aus leichtem hauchzartem Irgendetwas. Den Stoff habe ich ebenfalls von Buttinette. Als Schnitt habe ich Selma von dreims verwendet. Es ist auch so ein Lieblingsschnitt geworden, hier das 4. Mal umgesetzt. Und da der Stoff so hauchzart ist, habe ich französische Nähte gemacht.

Den Rock selbst kennt Ihr ja bereits vom letzten Post - Teil 2. Dieser liegt übrigens bereits in Rot an der Nähmaschine und in Blau ist er zugeschnitten.


In dieser Woche, in der ich mir wirklich viel Zeit für mein Hobby genommen habe, habe ich festgestellt, dass ich wesentlich genauer arbeite, wenn ich mehr Zeit habe. Französische Nähte..., Handsaum usw., dafür fehlt mir meist die Zeit. Aber grad diese Kleinigkeiten machen es aus :-)

Und nun meine letzte kreative Arbeit. Dazu muss ich aber etwas ausholen:
Ich bewundere ja jeden, der am Jahresende aufzählen kann, welche Kleidungsstücke in welcher Anzahl genäht wurden. Manchmal frag ich mich, führt Ihr eine Strichliste?
Parallell dazu habe ich die ganze Zeit schon das Sketch Book von Cashmerette begutachtet. Leider bekommt man es in Deutschland nicht und nochmal 15 € oder mehr Porto zu zahlen war es mir dann doch nicht wert.
Somit habe ich den Entschluss gefasst, in 2016 ein eigenes Sketch Book zu führen - natürlich aus wesentlich einfacheren Materialien. Künstlerisch begabt, was das Zeichnen betrifft, bin ich nicht.
In der Künstlerabteilung habe ich mir ein Skizzenbuch besorgt und die erste Seite mit der Skizze einer gutbeleibten Frau und deren Maße versehen (das zeige ich hier lieber nicht :-) )
Mein Plan ist es, alle Schnitte, die ich umsetze, in diesem Buch zu vermerken - mit Angabe der Grösse und einem Stoffrest. Dadurch habe ich einen Überblick, welche Schnitte ich eigentlich hauptsächlich verwende und welche mir gut passen.
Zum anderen kann ich am Ende des Jahres nachvollziehen, was ich alles genäht habe.
Hier ein Auszug ( die technischen Zeichnungen sind natürlich abgepaust)




So, das wars jetzt aber wirklich -> und ab damit zu Rums :-)

Viele Grüße

Katharina

Ich bin im Urlaubsmodus - Teil 2

wie in Teil 1 schon erwähnt, habe ich Gefallen an Style Arc gefunden. Der Jackenschnitt Josephine hat es mir angetan und ich habe eine zweite Variante genäht.

Diesmal habe ich einen Strickstoff verwendet - nennt man das doubleside??? Jedenfalls ist er doppelt gestrickt, die Innenseite ist weiss, nicht zu warm und nicht zu kalt. Genau richtig fürs Büro denke ich.
Und diesmal eine Nummer kleiner in Gr. 18. Den Stoff fand ich übrigens bei unserem Stoffladen vor Ort.






Meine Rosi Rund trägt drunter eine schwarze Bluse aus Chiffon mit bestickten Rosen und einen wollweisen Cordrock.
Fangen wir mit der Bluse an: der Schnitt stammt ebenfalls von StyleArc und trägt den Namen Crystal Over-Shirt. Den Stoff hab ich mal bei Buttinette bestellt. Aufgrund meines Brustumfangs habe ich mich für Gr. 20 entschieden. 

Quelle: Stylearc.com.au





Hier seht Ihr eine Detailaufnahme des Stoffes. Chiffon ist schon eine verflixte Geschichte. Aber aufgrund der aufgenähten Bänder, aus denen die Rosen bestehen, hielt es sich in Grenzen. Sogar der Kragen ist mir geglückt... Ausserdem liebe ich Herausforderungen.

Und nun noch zum Rockschnitt. Er hat Potential zum Lieblingsschnitt.  Es handelt sich um den Schnitt Alix von Les Fusettes mit französicher!!!! Anleitung. Ich spreche nicht EIN Wort französisch, aber dank der guten Bebilderung war es kein Problem, den Rock zu nähen. Den Schnitt habe ich von einer guten Freundin geschenkt bekommen - hier nochmals vielen Dank liebe B. :-)

Quelle: lesfusettes.com

An dem Rock gefällt mir besonders die leichte Tulpenform - da kann man sein Bäuchlein a bisserl verstecken :-) Und ich hab mir richtig Mühe gegeben und den Rock sogar von Hand gesäumt.




So, das wars mit Teil 2, den schick ich doch auch gleich noch zu Rums.

Viele Grüße

Katharina

Ich bin im Urlaubsmodus.....Teil 1

es hat auch seine Vorteile, wenn man (Frau) viele viele Überstunden hat - irgendwann kommt die Zeit, da kann man ein paar davon abbauen. So wie bei mir zur Zeit :-)
Und was macht Frau Anfang Februar zuhause? Richtig - nähen :-)) Na ja, nicht nur - hab auch ein paar Hausfrauenpflichten übernommen. Aber ich gestehe, ich bin im Nähflow und geniese die Zeit, die mir diese Woche zur Verfügung stand, hauptsächlich an und um die Nähmaschine rum :-)

Die Gelegenheit möchte ich nutzen und auch mal wieder am "Rums" teilnehmen und meinen Lesern (halllooooo gibts überhaupt noch welche? ) an meinen Werken teilhaben zu lassen.

Also fange ich mal an mit meinem ersten Schnitt von Style Arc. Lange bin ich um die Schnitte rumgeschlichen, bis ich endlich auf Etsy entdeckt habe, dass man sie auch downloaden kann.
Ich bin begeistert von ihnen, die Anleitung ist zwar sehr knapp gehalten, aber ich komme gut damit klar.

Hier also mein erster Versuch am Jackenschnitt Josephine.


Quelle: Stylearc.com.au





Da ich mir immer etwas unsicher mit den Grössen bei neuen Schnittmustern bin und es eine warme Jacke werden sollte, hatte ich mich für Gr. 20 entschieden. Leider hat sich herausgestellt, dass sie viel zu weit war was sich aber problemlos ändern lies.
Der Walk wartete schon seit letztem Winter darauf, vernäht zu werden. Für die vorderen sichtbaren Belege habe ich einen unifarbenen gewäht.


Hier noch eine Detailaufnahme des Kragens. Die Webkante habe ich von Hand angenäht, damit es einen sauberen Abschluss gibt.

Der nächste Post folgt......

Diesen schicke ich schon mal zu Rums, wo viele kreative Frauen Ihre tollen Werke zeigen.

Viele Grüße

Katharina

P.S.: die Bilder im Hintergrund hat mein Mann gemalt - unser Haus ist sozusagen seine Ausstellungsfläche :-)